Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Munich History Lecture | Martin Jehne (Dresden) | 04.02.2019

Caesars Triumph und der Nockherberg. Zur Beleidigungskultur in römischen Kommunikationsarenen.

04.02.2019 18:30 Uhr – 20:30 Uhr

Als Caesar seinen großen Triumph feierte, war er der Herrscher der römischen Welt – und dennoch musste er sich schmähen lassen. Das verletzte und schmerzte ihn, jedoch konnte er es nicht unterbinden. In der politischen Kultur der Römer bot Macht allein keinen hinreichenden Schutz vor Beleidigungen, die in hoher Frequenz in den vielfältigen Kommunikationsarenen ausgetauscht wurden. Wie man damit umging und wie erreicht wurde, dass man einerseits hingebungsvoll Rache nahm, andererseits aber auch wieder kooperieren konnte, soll gezeigt und analysiert werden.

Einführung: Prof. Dr. Martin Zimmermann

Hörsaal: LMU-Hauptgebäude M 110

Möchten Sie regelmäßig Einladungen zu den Veranstaltungen der Munich History Lecture erhalten? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an: MHL@lmu.de.

Die Reihe Munich History Lecture wird gefördert von der Münchner Universitätsgesellschaft und der

henkelstiftung_logo

Die Veranstaltung wird ganz oder teilweise in Bild und Ton aufgezeichnet. Mit Ihrer Teilnahme erklären Sie sich damit einverstanden, dass dieses Material für Dokumentationszwecke und im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften der LMU und der Gerda Henkel-Stiftung (Wissenschaftsportal L.I.S.A.) eingesetzt wird.


Servicebereich

Informationen für