Fakultät für Geschichts- und Kunstwissenschaften
print

Links und Funktionen
Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Prof. i.R. Dr. Ursula Nilgen
05.02.1931 -19.12.2018

Prof. Dr. Ursula Nilgen hatte von 1982 bis 1996 die Professur für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte an der Ludwig-Maximilians-Universität inne.

Nach der Promotion (1966, Bonn) über ein Thema der ottonischen Buchmalerei forschte sie lange an der Bibliotheca Hertziana in Rom und verfasste dort ihre Schrift über Filaretes Bronzetür in St. Peter, mit der sie im Jahre 1978 in Göttingen habilitiert wurde. Dort war sie zunächst als Privatdozentin, später als Professorin tätig. 

Prof. Nilgen war eine ausgewiesene Spezialistin für mittelalterliche Buchmalerei, über die sie mit ihren umfangreichen ikonographischen Kenntnissen bedeutende und grundlegende Schriften verfasste. Mit ihrer von rheinischer Vitalität geprägten Lehre hat sie den Auftrag erfüllt, der ihr in Göttingen mit der Verleihung der Venia Legendi für Kunstgeschichte mitgegeben wurde, nämlich "ihr Bestes zu tun, um als akademischer Lehrer und Forscher der Wissenschaft zu dienen und die akademische Jugend im Geiste der Wahrheit zu erziehen": zusammen mit den Lehrenden des Instituts für Kunstgeschichte der LMU behalten ihre Schülerinnen und Schüler sie in herzlicher Erinnerung.

Am 19. Dezember 2018 ist Prof. Dr. Ursula Nilgen in München verstorben. Die Mitglieder der Fakultät trauern um ihre geschätzte Kollegin und langjährige Wegbegleiterin. Wir werden ihr Andenken in Ehren halten. (hk)


Servicebereich

Informationen für